Wie Wurlitzer Jukebox Geschichte schrieb

Jukeboxen von Wurlitzer sind weltweit bekannt. In einigen Ländern wie zum Beispiel in Österreich steht der Name Wurlitzer gar als Synonym für Jukebox. Kein Wunder, denn auf das Konto der Firma Wurlitzer gehen eine ganze Reihe legendärer Jukeboxen. Allen voran die Wurlitzer 1015 Bubbler, die meistverkaufte Musikbox aller Zeiten. Und ihre moderne Neuauflage, die Wurlitzer 1015 One More Time (OMT). Hinzu kommen Jukebox-Klassiker wie die Wurlitzer 2000 Centennial, die als Peacock bekannte Wurlitzer 850 und die wegen ihrer an den US-Bomber B-17 „Flying Fortress“ erinnernden Form Bombernose getaufte Wurlitzer 1100.

Die Wurlitzer 1015 One More Time (OMT) – Nachbau der erfolgreichsten Jukebox aller Zeiten

Vater all dieser Jukebox-Legenden war der deutsche US-Auswanderer Rudolph Wurlitzer. 1856 gründete Wurlitzer in Cincinnati im US-Bundesstaat Ohio seine eigene Firma, die Wurlitzer Company, und versorgte zunächst die US-Army während des Bürgerkriegs mit Trommeln und anderen Kleininstrumenten. Wurlitzer war so erfolgreich, dass er schon wenige Jahre nach der Firmengründung zum größten Importeur und Zulieferer für Musikinstrumente in den USA aufstieg.

In einer neuen Fabrik in North Tonawanda in Upstate New York stellte er sein erstes American Made Wurlitzer-Piano her, von 1934 an liefen hier Jukeboxen vom Band. Darunter war auch die bis zum heutigen Tag erfolgreichste Musikbox aller Zeiten: Die Wurlitzer 1015, wegen Ihrer sensationellen Bubble Tubes kurz „The Bubbler“ genannt. Von dieser legendären Jukebox verkaufte Wurlitzer zwischen 1945 und 1947 unglaubliche 56.000 Stück – ein Vielfaches dessen, was sonst bei Jukeboxen üblich war. So schrieb Wurlitzer Jukebox-Geschichte.

Die Wurlitzer 1015 stand in unzähligen Diners und Tanztreffs in ganz Amerika und gilt heute als der Jukebox-Klassiker schlechthin. Natürlich ist die sehr beliebte Wurlitzer 1015 auch in unserem Showroom zu sehen, sie steht gleich neben dem Topseller der Gegenwart: der Wurlitzer 1015 One More Time (OMT), einem Nachbau der von Designer Paul M. Fuller entworfenen Wurlitzer 1015 Jukebox von 1945.

Wie die Wurlitzer 1015 punktet auch die Wurlitzer Bubbler 1015 OMT mit ihrem Design. Schließlich ist die Musikbox rein äußerlich eine Kopie des formschönen Nachkriegsbestsellers: Auch die Wurlitzer 1015 OMT verfügt über die charakteristischen Tubes, in denen während des Betriebs Bubbles aufsteigen, die der Jukebox ihren Spitznamen „The Bubbler“ einbrachten. Zudem verfügt die Wurlitzer 1015 OMT wie das Original über einen von außen sichtbaren Plattenwechsler, eine Vielzahl von Spiegelintarsien und Art-déco-Elemente.

Doch die Technik der Wurlitzer 1015 OMT weicht deutlich von der original Wurlitzer 1015 ab. Die 1015 OMT ist bei Paul’s 50’s wahlweise fürs Abspielen von 45er-Vinyl-Singles oder in verschiedenen Ausführungen als CD-Version mit 50 oder 100 Wahlmöglichkeiten  zu haben – während der noch heute vor allem von Sammlern sehr begehrte Wurlitzer 1015-Klassiker ausschließlich Schellack-Platten spielen kann.

Was US-Auswanderer und Firmengründer Rudolph Wurlitzer sicher gefreut hätte: Die Wurlitzer 1015 One More Time ist ein deutsches Produkt. Die Jukebox wurde zwischen 1986 und 2013 in Hüllhorst (NRW) von einem Tochterunternehmen der Wurlitzer Company hergestellt, der Deutschen Wurlitzer. Auch dank ihres klassischen Designs mit vielen Rundungen und der modernen technischen Ausstattung ist die Musikbox sehr begehrt.

Wurlitzer 2000 Centennial, Wurlitzer 2100 und weitere nostalgische Jukeboxen

Zum 100. Firmenjubiläum im Jahr 1956 brachte Wurlitzer eine ganz besondere Jukebox auf den Markt: die Wurlitzer 2000 Centennial. Das Modell aus dem so genannten „Silver Age“ der Jukebox hat folgendes zu bieten:

  • verchromter Lautsprechergrill
  • beleuchtete Farbfolienpilaster
  • zweifarbig abgesetztes Gehäuse
  • motorisierte Buchseiten für die Titelwahl
  • riesige gewölbte Frontscheibe, durch die man der Abspielmechanik bei der Arbeit zusehen kann

Anders als frühere Wurlitzer-Modelle der 1940er-Jahre weist das Gehäuse der wuchtigen Wurlitzer 2000 Centennial einerseits sanfte Rundungen auf, doch wirkt der Corpus mit seiner reich verchromten Front insgesamt sehr klar und stellenweise sogar kantig. Die edle Musikbox erscheint ganz im Stil der 1950er-Jahre und erinnert im Design an die US-Straßenkreuzer der Nachkriegszeit. Die Wurlitzer 2000 Centennial spielt 100 Vinyl-Singles, was 200 Wahlmöglichkeiten entspricht. Die Titel sind durch Wahltasten anwählbar, die unter der großzügigen Glasfront angebracht sind.

Ganz ähnlich sieht die Wurlitzer 2100 von 1957 aus: Ebenso wie die Wurlitzer 2000 Centennial bietet auch die 2100er-Jukebox 200 Wahlmöglichkeiten auf 45er-Vinyl-Singles. Wie bei der Wurlitzer 2000 setzt der Jukebox-Hersteller auch bei der 2100 auf eine extragroße, an den Seiten gewölbte und abgerundete Frontscheibe.

Wie das Vorgängermodell, die Wurlitzer 2000, glänzt auch die Wurlitzer 2100 dank viel Chrom und Glas und dezenter Beleuchtung und wirkt dabei sehr edel. Das Design beider Wurlitzer-Jukeboxen ist typisch für die 50er-Jahre des vergangenen Jahrhunderts. Abspielbereite Modelle, sowohl die Wurlitzer 2000 Centennial als auch die Wurlitzer 2100, stehen in unserem großen Showroom.

Jukebox-Klassiker: Wurlitzer 1900 und Wurlitzer 1100

Das gilt natürlich auch für weitere Jukebox-Klassiker aus dem Hause Wurlitzer wie die Wurlitzer 1900. Auffällig ist das elegante Design des Gehäuses mit seitlichen Glassäulen – und ebenfalls großer Panoramascheibe, die tiefe Einblicke ins Innere der Jukebox möglich macht. Die Wurlitzer 1900 bietet 104 Wahlmöglichkeiten auf 45er-Singles und wirkt dank der dezenten Beleuchtung sehr edel.

Ein ganz besonderes Prachtstück unter den Jukeboxen von Wurlitzer ist die Wurlitzer 1100. Wegen ihrer markanten Form – das Gehäuse der Wurlitzer 1100 verjüngt sich nach oben hin zu einer angedeuteten Spitze – wird sie in Anlehnung an den US-Langstreckenbomber B-17 „Flying Fortress“ auch kurz Bombernose genannt. Verantwortlich für das ungewöhnliche Äußere der Wurlitzer 1100 ist Designer Paul M. Fuller. Er verpasste der Jukebox...

  • ein edles Holzgehäuse, in das verschiedene Intarsien eingearbeitet sind
  • farbige Drehzylinder hinter bunt beleuchteten Pilastern
  • einen sichtbaren Plattenwechsler hinter der nach oben spitz zulaufenden Frontscheibe, dem bugförmigen Dome

Die prunkvolle Jukebox aus dem Golden Age für 24 Schellackplatten auf 78 Umdrehungen pro Minute macht zahlreiche optische Anleihen bei der Automobil- und Flugzeugindustrie der späten 1940er-Jahre. Neben der angesprochenen Bombernose erinnert die Wahltastenleiste an das Armaturenbrett eines Straßenkreuzern der 40er. Auffällig sind zudem die bogenförmige Dome-Innenbeleuchtung der Wurlitzer 1100 sowie das durch das Glas sichtbare Rückwandmotiv der Jukebox.

Beeindruckend an der Wurlitzer 1100 ist zudem ihr voluminöser, sehr satter Klang, den die Jukebox ihrem Röhrenverstärker sowie dem Cobra-Tonsystem verdankt. Ihr einzigartiges Design und der Sound machen die Wurlitzer 1100 zu einem ganz besonderen Wurlitzer-Modell aus dem Golden Age. Das gilt umso mehr, als die Wurlitzer 1100 eine der letzten von dem genialen Designer Paul M. Fuller entworfene Jukebox war. Fuller starb 1951. Kein Wunder, dass die Bombernose als einer der absoluten Musikbox-Klassiker gilt. Sie ist ein Hingucker und Hinhörer zugleich.

Zu den besonderen Schmuckstücken in unserem Showroom zählt die Wurlitzer 850 Peacock von 1941. Bei der Gestaltung der Jukebox ging Wurlitzer-Designer Paul M. Fuller so richtig in die Vollen. Das Gehäuse der Wurlitzer 850 Peacock ist aus Walnuss- und Akazienwurzelholz gefertigt und reich verziert durch farbiges Catalin, Bubbletubes und bunte Pfauenabbildungen, der die Musikbox ihre beinamen Peacock verdankt. Polaroid-Farbwechsler sorgen bei Betrieb der Wurlitzer 850 Peacock für weiches, warmes Licht. Das unverwechselbare Schmuckstück spielt 24 Schellackplatten mit 78 Umdrehungen pro Minute und zählt zu den schönsten Wurlitzer-Jukeboxen aller Zeiten.

Gern restaurieren wir die gewünschte Wurlitzer-Jukebox in unserer Fachwerkstatt für Sie. Selbstverständlich können Sie Ihre Wurlitzer auch in Originalzustand von uns beziehen. Wir garantieren für die gute Substanz der Jukebox und geben gern Tipps und Hilfestellung bei der Restaurierung.

Alle genannten Modelle, von der Wurlitzer 1015 über die Wurlitzer 1015 OMT, die Wurlitzer 2000, das Wurlitzer-Modell 2100, die Wurlitzer 1900, die Bombernose genannte Wurlitzer 1100 bis zur Wurlitzer 850 Peacock und viele weitere Modelle sind in unserem Showroom erhältlich.

Auf den folgenden Seiten bieten wir Ihnen ein umfangreiches Angebot an  Wurlitzer Jukeboxen. Durch langjährige Erfahrungen auf diesem Gebiet haben wir Kontakte zu Sammlern in den USA und weltweit. Somit sind wir in der Lage für Sie die Geräte kurzfristig beschaffen, oder haben diese bereits ab Lager lieferbar.

 

Musikboxen | Jukeboxen Wurlitzer

Artikel 1 bis 30 von 47 gesamt

Seite:
  1. 1
  2. 2

Gitter  Liste 

Artikel 1 bis 30 von 47 gesamt

Seite:
  1. 1
  2. 2

Gitter  Liste 

Jukeboxen Wurlitzer
Minimal Price: 950.00